Showroom Designmodell

Domino L im Maßstab 1:10

Für das Schweizer Unternehmen Oerlikon Surface Solutions AG haben wir das Messemodell-Portfolio um ein weiteres Exponat im Maßstab 1:10 ergänzt. Das komplett Inhouse gefertigte Designmodel der Anlage Domino L dient als Präsentationsstück für Messen und Ausstellungen. Die komplexen Funktionen der Anlage werden vereinfacht und leicht verständlich wiedergegeben, wodurch der Betrachter einen perfekten Eindruck über den Prozess und das Design der Maschine erhält.

Ebenfalls wie bei den Modellen 1:5 lag der Fokus auf einer detaillreichen Ausarbeitung der Kernfunktionen. Beim Öffnen der Tür schaltet sich ein Automatikmodus an, der die Spindelrotation aktiviert und durch eine Lichtabfolge den Beschichtungsprozess simuliert. Die einzelnen Prozesschritte können aber auch mit der auf der Oberseite befindlichen Tasten einzeln angesteuert werden.


Zur Projektübersicht

Weitere Rubriken

Good to know...

Ein kleines Glossar, das die Verständigung über Design vereinfachen soll. Zum Glossar
"Graphical User Interface - GUI"

Als grafische Benutzeroberfläche oder auch grafische Benutzerschnittstelle (Abk. GUI von engl. Graphical User Interface) wird die Benutzerschnittstelle eines Computers über grafische Symbole bezeichnet. Sie ist eine Software-Komponente, die die Steuerung eines Computers durch Zeigegeräte wie eine Maus oder auch durch Fingerbewegungen direkt auf dem Schirm (Touchscreen) ermöglicht. Dadurch unterscheidet sich das Graphical User Interface als Bedienkonzept grundsätzlich von der Kommandozeilen-Interaktion mit einem Computer. Auch zeichenorientierte Benutzerschnittstellen ermöglichen eine nicht zeilenorientierte, d.h. den ganzen Bildschirm einbeziehende, Bedienung der Computerprogramme.