DÜRR RoDip® / Rotationstauchverfahren

Erhöhte Effizienz

DÜRR RoDip® ist ein automatisiertes Fördersystem zum Transportieren und Rotieren von Autokarosserien in der Vorbehandlung und Kathodischen Tauchlackierung. Das System ermöglicht die individuelle Anpassung der Fördertechnikparameter an unterschiedliche Karosserietypen. Die Rotation der Karosserien ermöglicht dabei den Verzicht auf Ein- und Auslaufschrägen beim Tauchbecken, was zu einer deutlichen Platzersparnis führt. Aufgrund kleinerer Badvolumina verbraucht RoDip® weniger Energie, Wasser und Chemikalien als andere technische Lösungen.

Design unterstützt Funktionalität

Der RoDip®-Carrier ist die innovative elektrische Fahreinheit des Systems RoDip® Seine Leichtbauhülle schützt Technik und Personen und ermöglicht durch transparente Bereiche eine visuelle Kontrolle der innen liegenden mechanischen Komponenten. Durch die Symmetrie des Designs können rechts und linksfahrende Systeme mit dem gleichen Carrier bedient werden. Integrierte Lichtsignale geben Auskunft über den aktuellen Prozessschritt.

Zur Projektübersicht

Weitere Rubriken

Good to know...

Ein kleines Glossar, das die Verständigung über Design vereinfachen soll. Zum Glossar
"Konsumgüter Design"

Im Konsumgüter Design muss sich das Produkt von allen anderen abheben damit es wahrgenommen wird. Die Designer einer Agentur  entwerfen für den Kunden Produkte des persönlichen und alltäglichen Gebrauchs die mit allen Sinnen entdeckt werden. Qualitativ hochwertige Materialien für eine angenehme Haptik, originelle und doch praktische Formen, leichte und intuitive Bedienbarkeit sorgen für einen hervorragenden Gesamteindruck. Gerade im B2C müssen sich die Produkte durch das Konsumgüter Design schlichtweg vom den Mitwettbewerbern abheben um als bessere Wahl wahrgenommen zu werden. Eine hohe Funktionalität gepaart mit Ergonomie, Design, Gewicht, Corporate Design der Marke und Töne/Klang sind daher unabdingbar für die Entwicklung von B2C Artikeln des täglichen Bedarfs als auch von Luxus-Artikeln.

Egal ob Sanitärobjekte, Küchenprodukte, Elektroartikel, Küchenhelfer oder auch Gartenzubehör, spezialiserte Designbüros und Agenturen wie defortec entwickeln die Produkte Zielgruppen-gerecht.  Das A und O der Individualität wird durch sowohl durch Kreativität als auch Erfahrungerreicht. Permanente Weiterbildungen und zukunftsorientiertes Arbeiten geben Sicherheit und Kompetenz um selbst als Designer für Konsumgüter immer auf der Höhe der Zeit agieren zu können. Erfahrene Agenturen achten dabei auf Sicherheit, emotionales Ansprechen, edle Materialien, eine hochwertige Verarbeitung, sowie auf dei Harmonie von Farben und Formen. Funktionalität, Verbesserungen sowie ein emotional-geifbarer Mehrwert runden Entwicklung von durchdachten Konsumgütern letzten Endes immer ab.