Aktuelles von defortec

19.08.2014

German Design Award 2015

defortec mit dem Preis der Preise ausgezeichnet

Die Gestaltung der Layflat Buchbindemaschine smartliner240 der Palamides GmbH wurde nun bereits zum dritten Mal ausgezeichnet. Nach dem iF product design award 2014 und dem Focus Open 2014 haben wir nun noch eine Special Mention beim German Design Award für diese Entwicklung erhalten. Dieser Award, auch „Preis der Preise“ genannt genießt besonderes Ansehen in der Branche und wird jährlich vom Rat für Formgebung vergeben.

Neben den Auszeichnungen in den Kategorien würdigt eine "Special Mention" Arbeiten, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufzeigen. Im Juryprozess sind es Produkte, die die meisten Punkte erhalten haben, sich aber im direkten Vergleich den Winner-Produkten der jeweiligen Kategorie knapp geschlagen geben mussten. Mit der Special Mention wird den Unternehmen ein Marketingtool an die Hand gegeben, die hohe Produktqualität gegenüber Kunden und Handel zu kommunizieren.

Der German Design Award genießt höchstes Ansehen und ist einer der bekanntesten internationalen Designpreise, da der Rat für Formgebung zu den international führenden Kompetenzzentren für Design gehört. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, da Investitionsgüter eher selten mit diesem Designpreis prämiert werden und danken der Firma Palamides für ihr Vertrauen und die erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit.


01.08.2014

VDID Mitgliedschaft

Der Geschäftsführer der defortec GmbH Dipl. Designer Stefan Grobe ist nun Mitglied im Verband deutscher Industriedesigner VDID. Nachdem seine Tätigkeiten in Verbänden, Gremien und anderen designspezifischen Organisationen zugenommen hat war eine Mitgliedschaft in diesem für die Designbranche wichtigsten Verband notwendig geworden.

Der VDID ist die größte berufsständische Vereinigung von Industriedesignern. Eine Vereinigung und Vertretung qualifiziert ausgebildeter und professionell arbeitender Industriedesigner/innen in Deutschland, im Jahr 1959 als Berufsverband gegründet. Die Mitgliedschaft im VDID ist Ausdruck erwiesener Professionalität und wichtigste Ressource des VDID sind die umfassenden Kompetenzen und großen Praxiserfahrungen seiner Mitglieder.

Die Ziele und Aufgaben des VDID stehen für den wirtschaftlichen Erfolg und die soziale Sicherheit der selbstständigen und angestellten Mitglieder sowie die Perspektiven des Nachwuchses. Ziele sind unter anderen die kontinuierliche Unterstützung der Entwicklung der Profession sowie die Vermittlung der Bedeutung von Industriedesign für Prosperität in Wirtschaft und Gesellschaft.

Zu den Aufgaben des VDID gehören die Definition des Berufsbildes und die Verortung der Disziplin im wirtschaftspolitischen Kontext. Dieses Berufsbild ist die Basis für Allianzen mit Nachbardisziplinen und Interessensvertretungen der Kreativwirtschaft, zur Entwicklung gemeinsamer Ziele und Aufgaben.

VDID Codex der Industriedesigner – Verabschiedet und veröffentlicht
Der VDID hat den Codex für Industriedesigner entwickelt. Dieser wurde 2011 auf der VDID-Mitgliederversammlung verabschiedet und ist Ende September 2012 erstmals in gedruckter Form veröffentlicht worden.

Der VDID Codex der Industriedesigner formuliert das Rollenverständnis der VDID Mitglieder als aktive Partner von Wirtschaft und Gesellschaft. Der Berufscodex des VDID soll nicht nur seinen Mitgliedern als Orientierung und Argumentationshilfe dienen, sondern auch den Ansprechpartnern, Auftraggebern und Entscheidungsträgern in Unternehmen und der Wirtschaft.


21.07.2014

defortec in China erfolgreich

Neue Entwicklungsaufträge aus China

defortec konnte im 2. Quartal 2014 weitere Neukunden erfolgreich in China akquirieren. Wir freuen uns sehr über diese interessanten und herausfordernden Aufgaben aus dem Investitionsgüterbereich. „Die hohe Motivation chinesischer Unternehmen mit gutem Design Produkte zu verbessern und Marken zu stärken ist beeindruckend“ sagt Stefan Grobe, Geschäftsführender Gesellschafter der defortec GmbH.

Nach ersten sehr erfolgreichen Präsentationen vor Ort sind wir optimistisch unser Kundenportfolio in Asien auch weiterhin ausbauen zu können. Die Qualität und Professionalität der defortec Arbeiten und der allgemein gute Ruf des deutschen Designs in Asien macht die Dienstleistung der Designentwicklung international immer interessanter.

Zu Verbesserung der Auftragsabwicklung konnten wir eine Kooperation mit einem chinesischen Entwicklungsbüro vor Ort vereinbaren, was uns eine gute Kommunikation ermöglicht und die professionelle Abwicklung der Aufträge in China vereinfacht. „Diese neuen Eindrücke aus China sind auch für unsere eigene Entwicklung von großem Wert“ so Stefan Grobe.


18.07.2014

Doppelte Teamverstärkung für defortec!

Wir freuen uns zwei neue Mitarbeiter in unserem Team begrüßen zu können. Anja Egerland und Markus Schönecker werden uns im Bereich des strategischen Produktdesigns unterstützen.

Aufgrund unserer sehr positiven Auftragslage und der wachsenden internationalen Kundenbeziehungen ist es uns möglich unser Kreativteam in einem Zuge gleich um zwei neue Mitarbeiter zu erweitern.

Anja Egerland studierte Engineering Design an der Hochschule Magdeburg-Stedal. Der Master of Art in Engineering Design bietet ein vertiefendes Studium des technischen Designs an. Die Studierenden werden frühzeitig über praxisnahe Kooperationen an den Investitionsgüterbereich herangeführt. Frau Egerland beschäftigte sich in Ihrer Masterarbeit, die in Zusammenarbeit mit der Firma Dräger in Lübeck durchgeführt wurde, intensiv mit Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik.

Markus Schönecker absolvierte sein Studium des Integrated Design Processes an der Hochschule Coburg mit dem Abschluss als Produktdesigner Master of Arts. Er konzentrierte sich in seiner Bachelor- und Masterarbeit auf komplexe Systeme aus dem Bereich des Medicaldesigns. Seine Bachelorarbeit einer Dentaleinheit für die mobile zahnärztliche Behandlung erhielt eine besondere Anerkennung beim Lucky Strike Junior Design Award 2013. Vor seinem Eintritt bei defortec war er bei at-design in Fürth unter anderem an Designentwicklungen für die Firma Siemens in den Bereichen Automatisierung und Healthcare beteiligt.

Wir freuen uns Anja Egerland und Markus Schönecker als neue, kompetente Mitarbeiter begrüßen zu können.


17.07.2014

Focus Open 2014 - Special Mention

Focus Open 2014 – Smartliner240 mit Special Mention ausgezeichnet.

Wir freuen uns, dass die Layflat Buchbindeanlage der Firma Palamides eine weitere Auszeichnung erhalten hat.  Diesmal durch das Design Center Baden-Württemberg,  daß unter anderem  die Gestaltungsqualität, die Funktionalität, den  Innovationsgehalt sowie  die Ergonomie und die Usability bewertet.  Intention des Wettbewerbs ist das Aufzeigen von Tendenzen im Design und das Aufspüren innovativer und progressiver Lösungen. Ein weiterer Beleg für die Qualität unserer Arbeit, da industrielle Anlagen eher selten mit dem Focus Open Award ausgezeichnet werden .

Der Focus Open – der Internationale Designpreis Baden Württemberg – ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Wettbewerbslandschaft in Deutschland. Designer und Unternehmen aus aller Welt reichen jährlich ihre innovativsten Produkt- und Konzeptlösungen ein und stellen sich dem Wettbewerb für herausragendes und zukunftsfähiges Design. Der renommierte Designpreis genießt im In- und Ausland hohes Ansehen und wird insbesondere für seine Seriosität und nicht kommerzielle Ausrichtung geschätzt.

Die ausgezeichneten Produkte werden im Rahmen einer bemerkenswerten Veranstaltung im Kulturzentrum Ludwigsburg prämiert. Unter der Federführung von Christiane Nicolaus, Leiterin des Designcenters Stuttgart werden Focus in Gold und Focus in Silber den Produktverantwortlichen verliehen. Ein besonderes Highlight wird auch die Verleihung des Mia Seeger Preises 2014 sein. Diese wichtige Auszeichnung zeichnet junge Gestalter aus und wird von der Mia Seeger Stiftung ausgeschrieben.

Preisverleihung - Focus Open 2014

Kulturzentrum Ludwigsburg
Wilhelmstraße 9/1
71638 Ludwigsburg

26. September 2014
Einlass: ab 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Ausstellung – Focus Open 2014

MIK – Museum Information Kunst
Eberhardstraße 1
71634 Ludwigsburg

Vernissage und Empfang
ca. 20:30 bis 23:30 Uhr

27. September bis 09. November 2014
täglich offen von 10:00 bis 18:00 Uhr,
donnerstags  von 10:00 bis 21:00 Uhr,
geschlossen am 03.Oktober und am 01. November


Öffentliche Führungen

Sonntag,  28. September, 16:00 Uhr
Sonntag,  19. Oktober, 16.00 Uhr
Donnerstag, 06. November, 18.30 Uhr

Freier Eintritt in die Ausstellung
und zu den Führungen

www.design-center.de
www.palamides.de