Aktuelles von defortec

15.07.2013

Medizintechnik im Fokus

Vortrag im Rahmen der Tübinger Innovationstage zum Thema Ergonomie und Design


Unter dem Titel "Medizintechnik im Focus" veranstaltete die IHK Reutlingen vom 2.Juli bis zum 12.Juli 2013 die Tübinger Innovationstage. Im Rahmen dieser Vortragsreihe, die mit der Auftaktveranstaltung dem - Tag der Medizintechnik - begonnen wurde, präsentierten sich diverse Unternehmen des Netzwerkes Forschung und Entwicklung aus der Region Tübingen Reutlingen. Highlight war sicher die Podiumsdiskussion in der neuen Aula der Eberhard Karls Universität Tübingen zu den Zukunftschancen der Medizintechnik. Im Vorfeld wurden zukunftsträchtige wissenschaftliche Projekte zu Themengebieten wie der molekularen Bildgebung, neuen Assistenssystemen, intelligenten Implantaten, regenerativer Medizin, neuem Operieren und weiteren Forschungsgebieten gehalten.

In den Folgetagen konnten unterschiedlichste Unternehmen aus dem Großraum Tübingen - Reutlingen - Zollernalb besucht werden. Die zahlreichen Besucher konnten sich einen ersten Eindruck der Unternehmen verschaffen und im Rahmen der Dialogvorträge Kontakte zu möglichen Kooperationspartnern knüpfen. Stefan Grobe, Geschäftsführender Gesellschafter der defortec GmbH beteiligte sich ebenfalls im Rahmen der Interstuhl Veranstaltung zum Thema Ergonomie statt Orthopädie mit einem Vortrag.


19.06.2013

Licon MT Liflex II 444

Designentwicklung eines Bearbeitungszentrums in Rekordzeit.

 

Für das neue Bearbeitungszentrum „LiFLEX II 444“ des Laupheimer Werkzeugmaschinenbauers Licon mt hatte defortec die Aufgabe, das gesamte Verkleidungssystem zu entwerfen und konstruktiv umzusetzen. Das kraftvolle und dynamische Design setzt den gestalterischen Fokus auf den wichtigsten Bereich der Maschine: die Bearbeitungskammer. Die großen Sicherheitsglastüren bieten dem Benutzer eine optimale Einsicht in den Bearbeitungsvorgang, während das neuartig entwickelte Türsystem des Palettenwechslers für eine bedienerfreundliche Ergonomie sorgt. Die gute Zusammenarbeit zwischen Licon mt und dem Team von defortec führte zu einem erfolgreichen Abschluss des Projektes innerhalb der vorgegeben Projektlaufzeit.

Inzwischen steht die doppelspindelige Anlage bereits bei den ersten Kunden und bearbeitet mit Highspeed Gußteile in Grossserienproduktionen wie bspw. in der Automobilindustrie.

Mit einer Umdrehungszahl von bis zu 14.000 U/min gehört die Liflex II 444 zu den abtragungsstärksten Fräsmaschinen ihrer Klasse - eine Hochleistungsmaschine auf kleinstem Raum.

www.licon.com


10.05.2013

Nixwielicht startet

LED Beleuchtungssystem auf Basis von LED Tubes erfolgreich in den Markt gestartet.

 

Wir freuen uns über die erfolgreiche Markteinführung der LED Leuchte nixwielicht. Das neu entwickelte Leuchtensystem bietet für den Zukunftsmarkt LED Licht eine preiswerte Alternative zu kostspieligen Systemen auf Basis von LED Tubes. Dieses weit verbreitete Leuchtmittel hat sich durch den rasanten technischen Fortschritt in kürzester Zeit zu einem der Standardlichtquellen für LED Licht entwickelt. Im Gegensatz zu Retrofitsystemen bietet nixwielicht nun erstmals ein geprüftes und zertifiziertes Beleuchtungssystem auf Basis der LED Tubesan, das allen Sicherheitsrichtlinien entspricht.

defortec entwickelte nixwielicht in Kooperation mit merath metallsysteme GmbH, einem Spezialanbieter von Elektronik - Präzisionsgehäusen. www.merath.com

Von der Konzeptidee über die Designfindung bis hin zur finalen Detailkonstruktion war defortec federführend als Entwicklungsdienstleister tätig. Ziel der gemeinsamen Entwicklung war ein sicheres und preiswertes Produkt - made in germany - . So wurde zu jedem Zeitpunkt der Entwicklung besonderer Wert auf den kostenbewussten Materialeinsatz, einfachste, werkzeuglose Montage und ansprechendes Design gelegt.

Gestalterisches Ziel war ein universelles Design, das in möglichst unterschiedlichen Zielmärkten erfolgreich vertrieben werden kann. Anwendungen im industriellen Bereich sollen genauso möglich sein wie klassische Anwendungen in Büroräumen.

www.nixwielicht.de


01.02.2013

Teamerweiterung!

Wir freuen uns Jonathan Schanz als neuen Mitarbeiter begrüßen zu können. Er wird das Team als Produktgestalter im Bereich Produktdesign/Ergonomie und Interfacegestaltung ergänzen.

 

Nach einer sehr guten Auslastung im Jahr 2012 und einem deutlich positiven Ausblick auf das Jahr 2013 haben wir unser Team um einen zusätzlichen Mitarbeiter erweitert.

Jonathan Schanz wird das Team im Bereich Handhabungsergonomie, Produktgestaltung und Interfacedesign unterstützen. Schanz studierte Produktdesign an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd und schloss dies im Februar 2011 mit dem Bachelor ab. Anschließend war er für das Unternehmen Eisfink Max Maier GmbH als Werksdesigner tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte waren dort ebenfalls Produktdesign sowie die Betreuung und Entwicklung von Userinterface Entwicklungen.

"Unsere stetig wachsende Projektlage hat einen Ausbau in puncto Mitarbeiter erfordert. So können wir den Kundenanforderungen in gewohnter Qualität gerecht werden", freut sich Stefan Grobe, Geschäftsführender Gesellschafter der defortec GmbH.


23.12.2012

Good Design Award 2012

defortec mit begehrtem amerikanischen Designpreis in Chicago ausgezeichnet.



Wir freuen uns über einen weiteren wichtigen Designpreis der uns noch kurz vor Weihnachten 2012 in Chicago verliehen wurde. Wir wurden für unsere Entwicklung GP STAB-TEST .Pro mit dem 2012 GOOD DESIGN Award ausgezeichnet.

Tausende von internationalen Design-Firmen und Herstellern hatten sich für diesen Preis beworben. Aus insgesamt 48 Ländern wurden Produkte iengereicht, vorherrschend waren die zahlreichen Einsendungen aus Deutschland, Großbritannien, Italien und natürlich den Vereinigten Staaten. Aus dieser Grossen Anzahl von Einreichungen wurden insgesamt 700 Produkte ausgewählt und mit dem begehrten Good Design Award 2012 ausgezeichnet. Dieser wird seid 1950 verliehen und ist damit der älteste Designpreis weltweit.

Der von defortec entwickelte GP STAB-TEST .Pro, ein Laborgerät zur Qualitätsicherung von Solarzellen erhielt eine von nur 3 (!) Auszeichnungen im Bereich Energie Systeme.
Diese geringe Zahl unterstreicht die enorme Bedeutung dieser Auszeichnung und ist eine sehr bedeutende Bestätigung für unsere Arbeit.

Jurymitglieder 2012 GOOD DESIGN Award, Chicago Athenaeum:

George Beylerian
MATERIAL CONNEXION

Louise Braverman
LOUISE BRAVERMAN, ARCHITECT

Katherine Chia
DESAI/CHIA ARCHITECTURE

Mr. Mark Husser
Managing Partner
NICHOLAS GRIMSHAW & PARTNERS LIMITED

Jack Pascarosa
Partner
EVIDENCE DESIGN

Mathieu Turpault
 Design Director
BRESSLERGROUP

Casimir Zdanius
Head of Industrial Design
NICHOLAS GRIMSHAW & PARTNERS LIMITED

ADMINISTRATION:

Christian K. Narkiewicz-Laine
 Museum President
 THE CHICAGO ATHENAEUM

Ioannis Karalias
 Museum Vice President
 THE CHICAGO ATHENAEUM

Lary L. Sommers
 Director of Administration
 THE CHICAGO ATHENAEUM

Kieran Conlon
 Director/COO
 THE EUROPEAN CENTRE
 Architecture Art Design and Urban Studies

Ira Livadioti
 Director of Administration
 THE EUROPEAN CENTRE
 Architecture Art Design and Urban Studies